Überspringen zu Hauptinhalt

Minikomp RobInspect

Geht nicht - gibt's nicht!

Nach diesem Motto arbeitet die Firma Minikomp Bogner aus Regensburg seit vielen Jahren. Minikomp Bogner ist spezialisiert auf Sonder­maschinenbau.

Der Kunde hat eine Idee? Minikomp Bogner kann es sicher­lich umsetzen, denn für Peter Bogner gibt es keine Grenzen. Mit geballtem Know-How aus Bayern werden Mess­systeme wie RobInspect en­twickelt.

Erfolg mit RobInspect

Damit ist berührungs­loses Vermessen möglich, egal ob im Karosserie­bau oder bei der End­montage. Spalt- und Bündig­keits­messung an lackierten, fertig montierten Kraft­fahr­zeugen, bei unter­schied­lichen Materialien der Bau­teile, Glas, Schein­werfer, Scheiben, Zier­leisten oder farbige Auto­mobil­teile. Und das funk­tioniert inline in einem Takt. Selbst bei Fremd- oder Umgebungs­licht, Schwankungen in Farbe und Form – RobInspect funk­tioniert überall im Takt- oder Durch­lauf­betrieb oder in Rohbau und End­montage.

Wir liefern Ihnen das gesamte System, entweder als stationäre Lösung oder als roboter­geführtes System in fünf Verfahrens­wegen. Selbst das Messen im Fahr­zeug ist mög­lich. So ist Nach­arbeit und Aus­schuss minimiert. Das System amortisiert sich von selbst.

RobInspect bietet eine Betreuung des Kunden­projekts von der Ent­wicklung bis zur Inbetrieb­nahme, außer­dem Service­leistungen, wie Schulungen vor Ort und Anlauf­unter­stützung. Ziel von RobInspect ist es, während der gesamten System­laufzeit effizienten Service und technische Unter­stützung zu bieten.

Nominiert für den Innovationspreis der Wirtschaftszeitung!

Top Technik. Jetzt auch noch prämiert?
Logisch. Denn, exakt ist besser als genau. Nach diesem Slogan wurden die Produkte der RobInspect-Mess­­systeme der Minikomp Bogner GmbH entwickelt.

Peter Bogner im Interview:

Unsere Produkte sind bis zu 90 Prozent kleiner als die der Konkurrenz und können sämtliche Materialien messen. Glas, Carbon, Polycarbonat – ja, selbst transparente Materialen können wir ohne Probleme messen. Auf unserer Leitmesse in Stuttgart haben die Besucher uns Tür und Tor eingerannt. Jeder wollte das kleinste Roboter-Messsystem kennenlernen.

RobInspect besteht aus drei Bereichen der Messtechnik:

  • Gap & Flush
  • Surface Inspection
  • 3D Inspection

Die Mess­vorgänge sind schnell, präzise und berührungs­los. Vor allem aber auch wieder­holbar und das zu 100%.

Heraus­forderungen sind erwünscht bei Minikomp, wie gerade im Auto­mobil­bau. Mit­hilfe einer bei Minikomp Bogner ent­wickel­ten Black­box können Raum­daten des Roboters in Echt­zeit mit den Daten des Scanners vereint werden. Und das Ganze inner­halb eines Taktes.

Die Mess­köpfe werden in einem selbst ent­wickel­ten Ver­fahren kali­briert und können im Temperatur­bereich von 15 – 45 Grad einge­setzt werden. Dabei ver­lieren sie nicht an Genauig­keit. Im Fahr­zeug­bau wird das 3D System zur auto­matischen Spalt- und Versatz­maß-Messung einge­setzt. BMW setzt dieses System bereits mehr­fach erfolg­reich ein. Auch für das Ver­messen von Turbinen­schaufeln in der Luft­fahrt­industrie wird es genutzt.

Angestrebt wird eine Genauig­keit von 0,001 Millimeter.
Da bekommt unser Slogan „Exakt ist besser als genau!“ die richtige Unterschrift.

Messtechnik 5.0 in reinster Form

Das liefert die Minikomp Bogner GmbH aus Regensburg. Von der Ideen­findung, der Beratung und Konstruk­tion, über die Ferti­gung – auch in Serie, bis hin zu Montage und After-Sales-Service. Alles aus einer Hand.

Das Feedback auf der Leitmesse Control in Stuttgart war mehr als positiv.

An den Anfang scrollen